Informationstechnik - Umweltsimulation

Phoenix Testlab ist für alle relevanten Normen der Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EC im Bereich Informationstechnik akkreditiert.

Umweltsimulationsprüfungen, wie Temperaturprüfungen, Vibration und Korrosion ergänzen das Dienstleistungsangebot von Phoenix Testlab, so dass alle regulatorischen und herstellerspezifischen Prüfanforderungen durchgeführt werden können.

Akkreditierung/Zertifizierung

Akkreditierungen: DIN EN ISO/IEC 17025:2005
Zertifizierungen: DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015

Auszug aus den relevanten Normen
  • DIN EN 60529 (IP-Schutzartprüfung)
  • DIN EN 60068-2-6 (Schwingprüfung Sinus)
  • DIN EN 60068-2-2 (Klima Prüfung)
  • DIN EN 60068-2-14 (Rascher Temperaturwechsel)
  • DIN EN 60068-2-57 (Salznebel)
Ausrüstung des Testlabors

Elektrodynamische Schwingprüfanlagen mit Klima- / Temperaturüberlagerung von 20 kN bis 200 kN

  • Schwingprüfsysteme mit und ohne Gleittisch
  • Diverse Aufspannvorrichtungen: Headexpander, Würfel, H-Stück etc.
  • Zusatzlager zur Vergrößerung der Aufspannflächen für Großteile
  • max. Temperaturbereich: - 70°C bis + 180°C
  • mögl. rel. Feuchte 20 % bis 98 %

Konstruktion (Bench Design)

  • 2D/3D-Konstruktion
  • CAD-Simulation bis hin zum Vorrichtungsbau

Temperatur- und Klimakammer von 0,3 m³ bis 25 m³

  • max. Temperaturbereich: - 70°C bis + 180°C
  • mögl. rel. Feuchte 20 % bis 98 %
  • Optionen: Sonnensimulation, Schadgas, Betauung, Sonderprüfungen gemäß div. Hersteller-Spezifikationen (auf Anfrage)

Temperatur-Schockkammern:

  • Luft-Luft, (auf Anfrage: Klimaoption) 120 l bis 7 m³

Korrosionswechselkammern 0,5 m³ bis 11 m³

  • Option: Sonderprüfungen gemäß div. Hersteller-Spezifikationen (z.B. Nissan, Ford, VW-Gruppe, VDA, usw.)

IP-Schutzart-Prüfung (EN 60529, ISO 20653 und AK-LV)

  • Fremdkörper- und Berührungsschutz: IP 1X bis IP 6X (1. Kennziffer)
  • Staubprüfung: IP 5X bis IP 6X (inkl. Zusatzbuchstaben)
  • Wasserschutz: IP X1 bis IP X7(8) und IP X9K (2. Kennziffer)
  • Sonderprüfungen auf Anfrage

Akustik:

  • Schallleistungsmessung oder Squeak & Rattle in einem Halbraum derGüteklasse 1

Oberflächenprüfungen

  • Prüfung von dekorativen und funktionalen Oberflächen
  • Bestimmung von Härte, Abriebfestigkeit, Farbe, Glanz und Haftung
  • Bestimmung des Brennverhaltens von Werkstoffen der Kraftfahrzeug-innenausstattung
  • Prüfung der Beständigkeit gegen chemische Beanspruchungen

Elektrische Prüfungen

  • laut Kundenspezifikation und/oder technischen Normen

Monitoringsysteme zur Prüflingsüberwachung und Ansteuerung

  • Messdatenerfassung und -auswertung von kundenspezifischen Vorgaben
  • mehrkanalige Einprägung von spezifischen Stromprofilen
  • automat. Prüfstände zur Betätigung von mechanischen Komponenten
  • uvm.

Monitoring & Bench Design

Prüflingsansteuerungs- und Überwachungssysteme, elektrisch, pneumatisch und mechanisch werden bei Phoenix Testlab unter dem Begriff Monitoring & Bench Design geführt.

Kundenspezifische Applikationen gehören zum Tagesgeschäft. Hierzu greift Phoenix Testlab auf bewährte Elemente zurück. Je nach Aufgabenstellung sind diese für eine Vibrationsprüfung unter Temperatur- und Klimabedingungen oder für eine reine Temperaturwechselprüfung ausgelegt.

Die Auswahl der Monitoring-Instrumente erfolgt in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Innerhalb kürzester Zeit können zum Beispiel Betätigungsvorrichtungen für Schließsysteme (Fensterheberkomponenten) oder elektrische Lastwechselprüfstände für Hochstromkonsumenten realisiert werden.